2.3 Point and click

Point and click erlaubt es, die Noten in der Quelldatei zu finden, indem man sie im PDF anklickt. Das erleichtert es, fehlerhafte Stellen zu finden.

Wenn diese Funktionalität aktiv ist, fügt LilyPond Hyperlinks zum PDF hinzu. Diese werden dann bei einem Klick zum Browser geschickt, der wiederum einen Texteditor mit dem Cursor an der richtigen Stelle öffnet.

Damit diese Kettenreaktion funktioniert, müssen Sie ihrem PDF-Programm mit dem Skript ‘lilypond-invoke-editor’ beibringen, Hyperlinks zu folgen.

Im Falle von Xpdf auf einer UNIX-Maschine sollte folgende Zeile in der Datei ‘xpdfrc1 stehen.

urlCommand     "lilypond-invoke-editor %s"

Das Programm ‘lilypond-invoke-editor’ ist ein kleines Hilfsprogramm. Es ruft einen Editor auf für bestimmte textedit-URIs und startet einen Browser für die anderen. Die Umgebungsvariable EDITOR wird für folgende Zeichenketten:

emacs

das startet

emacsclient --no-wait +line:column file
vim

das startet

gvim --remote +:line:normchar file
nedit

das startet

  nc -noask +line file'

Die Umgebungsvariable LYEDITOR wird verwendet, um dieses zu überschreiben. Sie enthält den Befehl, um den Editor aufzurufen, wobei die Variablen %(file)s, %(column)s, %(line)s mit der Datei, Spalte und Zeile ersetzt werden. Die Einstellung

emacsclient --no-wait +%(line)s:%(column)s %(file)s

für LYEDITOR etwa entspricht dem von vornherein eingestellten Emacs-Aufruf.

Die point and click-Links vergrößern die Notationsdatei erheblich. Um die Größe der PDF- und PS-Dateien zu verringern, kann point and click ausgeschaltet werden, indem die Zeile

\pointAndClickOff

in der ‘.ly’-Datei gesetzt wird. Point and Click kann auch explizit eingeschaltet werden durch die Zeile:

\pointAndClickOn

Alternativ können Sie Point and Click auch mit einer Kommandozeilenoption ausschalten:

lilypond -dno-point-and-click file.ly

Achtung: Sie sollten Point and Click immer für Dateien ausschalten, die Sie an andere Personen weitergeben möchten. Anderenfalls werden Pfadinformationen Ihres Computers in die PDF-Datei kopiert, was ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellt.


Fußnoten

[1] Unter UNIX befindet sich diese Datei entweder in ‘/etc/xpdfrc’ oder als ‘.xpdfrc’ in Ihrem Heim-Verzeichnis.


Andere Sprachen: English, français, español.

Programmbenutzung